03. bis 05. Dezember 2024 therapie MÜNCHEN

Aufmerksamkeit und Posturale Kontrolle aus Sicht der funktionellen Neuroanatomie

Die Formatio reticularis als wichtige Integrationsstelle

16:15 - 17:15 Uhr Mi. 04. Dez.

Beschreibung

Wie und wohin richten wir unsere Aufmerksamkeit in unserem komplexen Leben? Wie bemerken wir, dass wir aufmerksam sind? Was ist Aufmerksamkeit? Welche Wirkung hat Aufmerksamkeit auf unser Bewegungen, Bewusstsein, Lernen, Gedächtnis, Handeln und unser Befinden? Welche Hirnstrukturen sind damit involviert?

Das Nervensystem ist ein ganzes, unteilbar und wird nur aus didaktischen Gründen zerlegt. Jedoch wichtige Integrationsstellen wie die Formatio reticularis mit ihrem aufsteigenden retikulären aktivierenden System (ARAS), der präfrontale Cortex, und die Assoziationsareale mit der inneren Repräsentation tauschen andauert Informationen unter einander aus, um die Aufmerksamkeit und posturale Kontrolle aufrecht zu halten.
Die Funktionelle (angewendete) Neuroanatomie hilft uns, Aufmerksamkeitsfunktionen wie z. B. Wahrnehmung, Gedächtnis, Planen und Handeln, Problemlösung und posturale Kontrolle besser zu verstehen.

Inhalt:
• Formatio reticularis: Der Knotenpunkt im Hirnstamm
• APAs (Antizipatorische Posturale Anpassungen/Justierungen): Stabilität als Voraussetzung für Mobilität
• Aufsteigendes Retikuläres Aktivierendes System (ARAS)
• Die Filterfunktion der Formatio reticularis: Bedeutsam für Motorik, Wahrnehmung, Denken
• Störungen des Aktivierungssystems
• Serotonin: Vielfältige Funktionen und ihre Störungen
• Formatio reticularis als „Ausgangstür“ des limbischen Systems

Eintritt Bemerkung

Dieser Vortrag findet im Rahmen des ARTZT neuro Symposiums statt. Hierfür ist ein separates Ticket notwendig. Der Zutritt zur Fachmesse therapie MÜNCHEN ist inbegriffen.

Bitte beachten Sie, dass es eine begrenzte Anzahl an Tickets gibt !

Referent

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

ICM - Saal 5 (Erdgeschoss)

Adresse Am Messesee 81829 München
Kontakt Website: https://locations.messe-muenchen.de/de/icm/