Kongress

S-08 - Shin Splints – Schienbeinkantensyndrom

Wenn das Laufen zur Qual wird!

Kurzbeschreibung

Grundlagenseminar (ohne Vorkenntnisse)
2 Unterrichtseinheiten / Fortbildungspunkte

Beschreibung

Shin Splints oder Medial Tibial Stress Syndrome (MTSS) genannt, ist eine typische Läuferkrankheit, der man als Physiotherapeut*in im klinischen Alltag immer öfter begegnet. Shin Splints stellt mit einer Inzidenz von 16% andere Läuferkrankheiten wie die Tendinopathie der Achillessehne (8,93%), Patellofemorales Schmerzsyndrom (8%) und Iliotibiales Schmerzsyndrom – Runners Knee (7,14%) weit in den Schatten (Mulvad et al. 2018). Auch die Therapie gestaltet sich häufig langwieriger als bei anderen Läuferkrankheiten (Mulvad et al. 2018). Aber um was handelt es sich bei Shin Splints und welche Bedeutung haben wir als Physio- und Sporttherapeuten*innen in der Behandlung dieser Overuse-Injury? Dieser Frage geht der Referent auf den Grund und wird dabei nicht nur die Evidenz näher beleuchten, sondern auch auf die Diagnostik und Behandlung einer Sportler*in mit dem Schienbeinkantensyndrom eingehen. Die Teilnehmer*innen werden in diesen Vortrag interaktiv eingebunden und erhalten praktische Tipps für den klinischen Alltag mit diesem komplexen Krankheitsbild.

Referent: