Kongress

S-01 - Ganganalyse & Gangschulung von amputierten Patienten

Prothesengangschulung in der ambulanten Therapie

Kurzbeschreibung

Grundlagenseminar (ohne Vorkenntnisse)
2 Unterrichtseinheiten / Fortbildungspunkte

Beschreibung

Amputierte zeigen häufig Auffälligkeiten in einer oder mehreren Gangphasen. Es gilt herauszufinden, welchen Einfluss die Prothese und welchen der Bewegungsapparat des Patienten auf dessen Gang haben. Theoretische Kenntnisse der physiologischen Gangphasen in Stand-und Spielbeinphase bilden die Grundlage, um Ursachen, Ausweichbewegungen und Kompensationsmechanismen zu erkennen. Einen einführenden Überblick erhalten Sie über die Eigenschaften unterschiedlicher Kniegelenke und Füße, und wie sich verschiedene Passteile auf den Gang auswirken können. Im praktischen Teil geht es darum, den Gang ohne teures Equipment zu beobachten und Gangabweichungen und deren Gründe zu erkennen. Außerdem beschäftigen wir uns damit, wie wir konstruktiv und nachhaltig korrigieren können. Videosequenzen oder Tests wie z.B. den Timed-up-and-Go-Test helfen uns bei der Bewertung und dienen auch dem Patienten als Feedback.

Referent:

Simone Paulyn
Brandes & Diesing Vitalcentrum